Anonyme Sex Cams

Ich wollte schon immer mal diese Sexcams ausprobieren, aber ich habe immer ein bisschen Bedenken. Man muss ja vorsichtig sein mit seinen eigenen Daten im Netz, das ist gar nicht so einfach. Und am Ende will ich ja auch anonym bleiben, ich möchte nicht dass am Ende noch jemand erfährt was ich so treibe. Aber jetzt habe ich anonyme Sexcams gefunden und das hat ja dieses Problem gelöst – glücklicherweise. Und endlich konnte ich auch mal ausprobieren wovon all meine Freunde und auch alle möglichen Arbeitskollegen reden: das gemeinsame wichsen vor der Webcam mit einer tollen Frau. Ich hätte niemals für möglich gehalten dass mich das so derart anmachen könnte, aber genau so war es. Schon kurz nach dem Anmelden, das ganz einfach ging ohne dass man einen Namen hinterlassen musste, konnte ich mir aussuchen, mit wem ich mich bei anonyme Sexcams vergnügen möchte. Ich entschied mich für eine blonde Frau mit langen Haaren bis zur Hüfte, sie gefiel mir unheimlich gut. Außerdem bot sie das an, was mich ohnehin schon immer interessiert: Bondage und BDSM. Es war herrlich, denn sie war nicht alleine vor der Webcam, sondern mit ihrer Freundin oder war es ihre Domina? Die hat die Blondine jedenfalls ganz schön ran genommen und mich hat sie immer zwischendurch gefragt was ich gerne sehen möchte. Ich konnte meinen wildesten Fantasien freien Lauf lassen, aber ich fürchte, was ich mir so wünschte war für die zwei Frauen eher harmlos. Ich hatte schon das Gefühl, dass sie ein wenig gelächelt haben. Trotzdem wurden meine Wünsche spontan erfüllt. Und ich … ich muss wohl noch ein paar Pornos gucken zum Thema BDSM.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.